Beiträge

Beitragsbild-Blog

Deutsche Wortfindungsstörungen

Fallstricke politisch sensibler Sprache

Ein Plädoyer für weniger Empörung und mehr Sachlichkeit

In einem der letzten Blog-Beiträge bezeichnete meine (hochgeschätzte!) Kollegin Britta Fey den Begriff „Flüchtlings-Krise“ als unpassend und rief dazu auf, die Formulierung  zum Unwort des Jahres zu erklären. Klar ist, dass dem Wort „Krise“ auch immer ein gewisser Schrecken innewohnt und es sicher hilfreich wäre, wenn viele Bürger mit weniger Schrecken auf die Entwicklungen blicken würden. Ein Aufruf zur sogenannten „verbalen Abrüstung“ also und ein gutes Beispiel dafür, wie sprachsensibel wir geworden sind. Der öffentliche Diskurs – insbesondere der Politische – ist geprägt Weiterlesen