E&Z-PM 02/2020 | Nachhaltiger wirtschaften: Engel & Zimmermann erfüllt als erste PR-Agentur ZNU-Standard

Presseinformation

Nachhaltiger wirtschaften: Engel & Zimmermann erfüllt als erste PR-Agentur ZNU-Standard

Kommunikationsberatung wirtschaftet schon jetzt klimaneutral / Umwelt, Wirtschaft und Soziales berücksichtigt / Umfassende Prüfung durch externen Auditor absolviert

Gauting bei München, im Februar 2020. Nachhaltig erfolgreich: Als erste PR-Agentur überhaupt ist die Engel & Zimmermann aus Gauting bei München jetzt nach dem „ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften“ zertifiziert. Dieser umfassende Standard fordert die intensive Auseinandersetzung mit nachhaltiger Unternehmensführung und prüft die Leistungen in den Handlungsfeldern Umwelt, Wirtschaft und Soziales. „Wir haben den ZNU-Standard genutzt, um unsere bestehenden Nachhaltigkeitsaktivitäten zu bündeln, zu strukturieren und wo sinnvoll zu erweitern – ein aufwändiger Prozess, an dem wir über ein Jahr gearbeitet haben“, sagt Frank Schroedter, Vorstand bei Engel & Zimmermann. „Diese Zertifizierung zeigt: Wir meinen es ernst mit dem nachhaltigen Wirtschaften!“

Zum Jahresende 2019 durchlief Engel & Zimmermann zwei Tage lang die Prüfung durch einen unabhängigen Auditor, der Aufbau und Umsetzung des Nachhaltigkeitsmanagements anhand der 44 Anforderungen des ZNU-Standards bewertete. Neben Themen wie Personalentwicklung, nachhaltiger Beschaffung oder regionalem Engagement steht dabei auch die Klimabilanz im Fokus.

ZNU goes Zero: Engel & Zimmermann wirtschaftet klimaneutral

Gerade der CO2-Ausstoß ist für Engel & Zimmermann als Dienstleistungsunternehmen ein wesentliches Thema. Daher engagiert sich die Agentur in der Initiative „ZNU goes Zero“, die ein deutliches Zeichen für den unternehmerischen Klimaschutz setzt, und wirtschaftet bereits heute klimaneutral. Im ersten Schritt hat das Unternehmen Maßnahmen umgesetzt, die den Ausstoß von CO2 vermeiden oder verringern. Beispielsweise bezieht Engel & Zimmermann inzwischen zu 100 % Grünstrom. Die verbleibende Menge an Treibhausgas-Emissionen kompensiert die Agentur über die Plant-for-the-Planet Foundation. Nach diesem Modell werden CO2-Zertifikate aus einem „Gold Standard“-Projekt für Windenergie stillgelegt. Zusätzlich investiert Engel & Zimmermann in Baumpflanzungen, die Plant-for-the-Planet in Mexiko umsetzt. Bemessungsgrundlage ist in beiden Fällen die gesamte Menge an CO2, die Engel & Zimmermann jährlich emittiert, sodass die Emissionen in doppelter Höhe kompensiert werden. […]

Hier geht es zur vollständigen Pressemittelung (PDF) >>