4. Westfälischer Klimadialog

4. WESTFÄLISCHER KLIMADIALOG: GREEN CLAIMS DARF MAN NOCH MIT KLIMANEUTRALITÄT WERBEN?

„Klimaneutral“, „biologisch abbaubar“, „ressourcenschonend hergestellt“ – das sind nur drei Beispiele für Umweltaussagen, die immer häufiger in der Werbung genutzt werden. Geht es nach dem Richtlinien-Entwurf der EU-Kommission, dann wird diese „Umweltwerbung“ künftig reguliert und erfordert bei eigenen Nachhaltigkeitslabels Angaben zu konkreten Maßnahmen und Zielen sowie unabhängige Zertifizierungen. Eine solche Verschärfung stellt viele Unternehmen vor eine Herausforderung, bietet aber auch die Chance auf eine glaubwürdige Positionierung. Antworten darauf, welche (Klima-)Aussagen gegenwärtig und künftig noch erlaubt sind und welche Anforderungen auf Unternehmen zukommen, liefert der

4. WESTFÄLISCHE KLIMADIALOG: PRAKTISCH, PRÄZISE UND KURZWEILIG

am Mittwoch, den 15. Juni 2022, von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr, digital

 

Dr. Oliver Stegmann

Hauptreferent:

Dr. Oliver Stegmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz,
Partner der Sozietät ESCHE SCHÜMANN COMMICHAU, Hamburg

Frank Schroedter, Geschäftsführer Engel & Zimmermann GmbH

Dr. Michael Raß, Geschäftsführer fjol GmbH

 

>> Download Flyer

 

DER MEHRWERT FÜR SIE?

Gut investierte 90 Minuten bringen Sie auf den neusten rechtlichen Stand in Sachen Green Claims und geben Ihnen mehr Sicherheit im
aktuellen und künftigen Umgang mit Nachhaltigkeits- und Klimaneutralitäts-Aussagen. Die Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Es gilt
das Motto „First come, first serve“.

Senden Sie uns einfach Ihre Anmeldung per E-Mail an klimadialog@engel-zimmermann.de
Sie erhalten den Link zur Veranstaltung am Vortag von uns.

Wir freuen uns, mit Ihnen über dieses aktuelle Thema zu sprechen.

Der Westfälische Klimadialog ist eine gemeinsame Veranstaltung der Engel & Zimmermann GmbH und der fjol GmbH in Kooperation
mit dem ZNU (Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung) und wurde initiiert von Dr. Michael Raß, fjol, und Frank Schroedter,
Engel & Zimmermann.

 

fjol - Nachhaltigkeit fundiert umsetzen

in Kooperation mit

Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU)

ONLINE-SEMINAR – Nachhaltigkeit in der Lebensmittelbranche

Kommunikative und rechtliche Herausforderungen
Eine Veranstaltung der Sozietät Weiss Walter Fischer-Zernin und Engel & Zimmermann.
Die Veranstaltung wird als kostenfreies Online-Seminar durchgeführt. Den Teilnahmelink senden wir
Ihnen nach Ihrer Anmeldung per E-Mail zu.

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

10.00 Uhr: Begrüßung und Einführung in das Thema
Nadine Hofer, Engel & Zimmermann GmbH, Gauting
Dr. Markus Kraus, Weiss Walter Fischer-Zernin, München

10.10 Uhr: Nachhaltigkeitstendenzen im
Lebensmittelsektor

Dr. Markus Kraus, Weiss Walter Fischer-Zernin, München
• Nachhaltigkeitsaspekte im Lebensmittelbereich
• EU – Green deal: „Vom Hof auf den Tisch“
• Entwicklungstendenzen der Nachhaltigkeit

10.50 Uhr: Glaubwürdige Kommunikation und
Krisenpotenziale

Nadine Hofer, Engel & Zimmermann, Gauting
• Vom „Kann“ zum „Muss“: Gesellschaftliche Ansprüche und
Rahmenbedingungen
• Unter Verdacht: Kampagnen, „Awards“ und Recherchen
• Nachhaltigkeit glaubwürdig kommunizieren

Krisenkommunikation für die Lebensmittelwirtschaft

Veranstaltung „Krisenkommunikation für die Lebensmittelwirtschaft“

Nie gab es mehr Bedrohungen von außen – wie Sie ihnen wirksam begegnen, thematisiert diese Konferenz von E&Z und dfv

Auch 2022 führt Engel & Zimmermann seine Kooperation mit dem Deutschen Fachverlag fort und lädt zur Veranstaltung „Krisenkommunikation für die Lebensmittelwirtschaft“. Stattfinden wird die Konferenz am 27. Januar von 9.00 bis 16.30 Uhr in einem Online-Format.

Als direkte Partner und Kunden haben Sie die Möglichkeit einen Rabatt von 200 Euro auf die Teilnahmegebühr zu erhalten, melden Sie sich hierfür bitte bei k.hansen@engel-zimmermann.de.

ANMELDUNG UND PROGRAMM

Weitere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie auf der Website des Deutschen Fachverlags: https://veranstaltungen.ruw.de/veranstaltungen/krisenmanagement/krisenkommunikation-fur-die-lebensmittelwirtschaft

Wie schmeckt unsere Zukunft? Wer gestaltet die Zukunft der Ernährung? Wie disruptiv sind die Start-Ups?

Die deutsche Lebensmittelwirtschaft und Start-ups treiben Innovationen entschlossen voran. Das zeigt der im Oktober erschienene 2. Innovationsreport Food, ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Instituts für Lebensmitteltechnik e. V. (DIL) und Engel & Zimmermann.

Viele Innovationen haben mit pflanzlichen Proteinen zu tun. Aber nicht nur. Es geht auch um Prozessinnovationen. Und es geht um Innovationen, die Produkte nachhaltiger machen und den Fußabdruck reduzieren.

  • Woran forscht die deutsche Lebensmittelwirtschaft?
  • Welche Technologien werden den Lebensmittelmarkt in Zukunft beeinflussen?
  • Vor welchen (kommunikativen) Herausforderungen stehen Hersteller von „Beyond-Produkten“?

Antworten auf diese Fragen wird eine kostenlose digitale Veranstaltung vom DIL und Engel & Zimmermann geben.

 

INNOVATION | BEYOND | KOMMUNIKATION

richtet sich an Lebensmittelhersteller, Start-ups, Entrepreneure und Medien.

Sie findet am Donnerstag, den 2. Dezember 2021, von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr statt.
Folgende Speaker referieren und diskutieren dazu:

Dr. Volker Heinz, Geschäftsführender Vorstand DIL

Julian Hallet, Co-Founder Happy Ocean Foods

Frank Schroedter, Geschäftsführer und Gesellschafter Engel & Zimmermann GmbH

 

>> Download Flyer

 

Ihre Anmeldung zur Veranstaltung bitte per E-Mail an innovation@engel-zimmermann.de.
Sie erhalten den Link zur Veranstaltung am Vortag von uns.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es gilt das Motto „First come, first serve“. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Unternehmen nach Corona

Vortrag: Unternehmenskommunikation nach Corona – Welche Weichen Sie jetzt stellen sollten.

Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat die Welt teilweise auf den Kopf gestellt und unser Zusammenleben und Miteinander grundlegend verändert – privat und beruflich. Die Krise hat technologische und gesellschaftliche Veränderungen in Gang gebracht und rasant beschleunigt. Viele dieser Veränderungen sind nachhaltig und werden auch nach dem Ende der Pandemie Bestand haben.

Unsere Art zusammen zu arbeiten – und damit auch unsere Kommunikation – befindet sich seit der Pandemie in einem ständigen Veränderungsprozess. In diesem kontinuierlichen Wandel sollten Unternehmen mit allen relevanten Zielgruppen verstärkt kommunizieren. Transparenz und Wertschätzung sind dabei zwei Schlüssel zum Erfolg. Ein festes Unternehmens-Wertesystem ist zudem sehr hilfreich.

Nicht nur die externe Kommunikation sollte dabei einem Check-up unterzogen werden, auch die interne Kommunikation braucht in Zeiten von Home-Office und virtueller Zusammenarbeit neue Impulse und ggf. Nachjustierungen in der Führungskultur.

Und wie kann die Unternehmenskommunikation die Mega-Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz berücksichtigen?

Diese und weitere Herausforderungen in der Unternehmenskommunikation möchten wir mit Ihnen in unseren Vorträgen in Augsburg, Landshut, Regensburg oder Gauting gerne diskutieren.

Als Experten für interne, Change- und Nachhaltigkeitskommunikation möchten wir Sie für die kommunikativen Herausforderungen nach Corona sensibilisieren und Ihnen einige Optionen für die Zukunft aufzeigen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen dazu vor Ort.

 

Unsere Themen:

  • Gesellschaftliche Megatrends und ihre Auswirkungen auf Unternehmen: Nachhaltigkeit, Lieferkettengesetz, Change & Co.
  • Individualisierung und Fragmentierung: Die Kommunikation löst sich von Kanälen und Formaten und wird zunehmend auf Zielgruppen-Bedürfnisse zugeschnitten.
  • Die Bedeutung von Nachhaltigkeit steigt im Zuge der Klimawandel-Debatte: Freiwilliges Engagement und Social Entrepreneurship werden ein Teil des Wertekerns.
  • Vom Ende des Räumlichen: Distanzen lösen sich auf, die Bedeutung der digitalen Kommunikation steigt.
  • Neue Arbeitswelt und Führungskultur: Neue Formen der internen Kommunikation werden nötig – inhaltlich und in der Tonalität.
  • Krisenprävention: Die Kommunikation sollte auf mögliche Krisenszenarien vorbereitet sein und politische Entscheider grundsätzlich einbeziehen

Besuchen Sie uns:

  • Freitag, 24. September 2021, von 10:00 bis 12:00 Uhr, im Copernicus Augsburg, Kopernikusstraße 1, in 86179 Augsburg
  • Freitag, 01. Oktober 2021, von 10:00 bis 12:00 Uhr, in Forsters Posthotel, Maxstraße 43, in 93093 Donaustauf/Regensburg
  • Freitag, 08. Oktober 2021, von 10:00 bis 12:00 Uhr, in der IHK Landshut, Ritter-von-Schoch-Straße 21, in 84036 Landshut
  • Freitag, 15. Oktober 2021, von 10:00 bis 12:00 Uhr, Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, in 82131 Gauting bei München

 

Anmeldung & Kontakt
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zu unseren kostenlosen Veranstaltungen bis zum 17. September 2021 per Mail oder telefonisch:

Christian Bretschneider
c.bretschneider@engel-zimmermann.de
Tel.: 089 89 3563 431

Referent
Dr. Andreas Bachmeier ist Geschäftsführer und Gesellschafter bei der Engel & Zimmermann GmbH. Er ist Experte für strategische Unternehmenskommunikation mit langjähriger Expertise in der Beratung von Unternehmen, Verbänden und Ministerien. Der Politikwissenschaftler verfügt über ein ausgeprägtes Gespür für gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Entwicklungen und deren mediale Wirkung.

 

>> Download Flyer

3. Westfälischer Klimadialog

3. Westfälischer Klimadialog: Klimaschutz – Was kommt auf Unternehmen zu?

Eine verschärfte EU-Taxonomie, erste Klagen gegen Unternehmen, die mit „Klimaneutralität“ werben und Forderungen nach mehr Transparenz bei dem CO2-Fußabdruck von Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette – viele Themen im Bereich Klimaschutz sorgen für Unsicherheiten und neue Herausforderungen für Unternehmen. Aber sie bieten auch Chancen für den Mittelstand. Antworten auf wichtige Fragen und eine spannende Diskussion zur aktuellen Entwicklung liefert der

 

3. WESTFÄLISCHE KLIMADIALOG: PRAKTISCH, PRÄZISE UND KURZWEILIG

am Donnerstag, 16. September 2021, 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr, digital
Kurzimpulse von Praktikerinnen und Praktikern

Klimaneutrales Wirtschaften im Mittelstand – wo setze ich an?
Bernd Eßer, Geschäftsführer Berief Food GmbH, gibt Einblicke aus der Praxis. Seit 35 Jahren verfolgt Berief die Vision, Ernährung mit
pflanzlichen Produkten in Bio-Qualität nachhaltiger zu gestalten.

Klimaneutralität und Nachhaltigkeit als Pluspunkt bei Bankengesprächen?
Johannes Hartig, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Osnabrück, zeigt, wie die Kreditwirtschaft das Thema betrachtet und bewertet.

Landwirtschaft und Klimaschutz – geht das zusammen?
Gabriele Mörixmann, Unternehmerin und Tierhalterin, hat das Haltungskonzept „Aktivstall für Schweine“ entwickelt. Inwieweit das
Thema im Stall ankommt, weiß sie zu berichten.

 

>> Download Flyer

 

DER MEHRWERT FÜR SIE?

Zwei gut investierte Stunden bieten Ihnen wertvolle Einblicke in die Praxis erfolgreicher Unternehmer, die sich selbst bereits intensiv mit
den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben. Außerdem haben Sie die Chance, unseren drei Experten Ihre
Fragen zu stellen.

Senden Sie uns ganz einfach Ihre Anmeldung per E-Mail an klimadialog@engel-zimmermann.de
Sie erhalten den Link zur Veranstaltung am Vortag von uns.

Wir freuen uns, mit Ihnen über das wichtigste Thema unserer Zeit zu sprechen.
Die Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Es gilt das Motto „First come, first serve“.

Der Westfälische Klimadialog ist eine gemeinsame Veranstaltung der Engel & Zimmermann GmbH und der fjol GmbH in Kooperation
mit dem ZNU (Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung) und wurde initiiert von Dr. Michael Raß, fjol, und Frank Schroedter,
Engel & Zimmermann.

 

fjol - Nachhaltigkeit fundiert umsetzen

in Kooperation mit

Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU)

Krisenmanagement bei Cyber-Angriffen

Webinar – Krisenmanagement bei Cyber-Angriffen

Eine Veranstaltung der Engel & Zimmerman GmbH und SySS GmbH.
Das Seminar wird als Webinar durchgeführt. Den Teilnahme-Link senden wir Ihnen nach Ihrer
Anmeldung per E-Mail zu.

Zeitpunkt der Veranstaltung: 29. September 2021, 10.00 – 12.00 Uhr

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

10.00 Uhr: Begrüßung der Teilnehmenden

10.00 Uhr: Umgang mit Sicherheitsvorfällen aus
technischer Sicht

Sebastian Nerz, Business Unit Manager Special Operations SySS
GmbH, Leiter der Abteilung für Computerforensik und Incident
Response

  • Was müssen Firmen tun, um sich auf Sicherheitsvorfälle vorzubereiten?
  • Wann helfen Backups und wann helfen sie nicht?
  • Sollte man auf Erpressungen eingehen?
  • Wie kann man Vorfälle schneller feststellen?
  • Was sind die wichtigsten ersten Schritte nach einem Incident?
    Was sollte man tun, was sollte man lassen?

10.30 Uhr: Krisenkommunikation bei Cyber-Angriffen
Dr. Matthias Glötzner, Leitung Krisen-Unit
Engel & Zimmermann GmbH

  • Wie Krisen entstehen: Eskalationspotential richtig bewerten
  • Best Practice Beispiele
  • Empfehlungen für die Krisenkommunikation bei
    Cyber-Angriffen

11.00 Uhr: Live-Hacking: Faszinierende Angriffe live und anschaulich
demonstriert

Sebastian Schreiber, Gründer und Geschäftsführer SySS GmbH,
zeigt in einem Live-Hacking anschaulich, wie IT-Netze übernommen,
Passwörter geknackt und Daten abgezogen werden
können. Er führt vor, wie in Webshops Preise manipuliert und bei
SMS Absender gefälscht werden können. Mit Angriffen gegen
USB, Funktastaturen, Mäuse und Presenter sowie Antivirenprogramme
macht er auf die Anfälligkeit von IT im täglichen
Gebrauch aufmerksam.

11.30 Uhr: Fragen und Austausch

Bitte melden Sie sich zu der kostenfreien Veranstaltung per
Mail an: info@engel-zimmermann.de oder
julia.kerscher@syss.de

ONLINE-SEMINAR – Fleischwirtschaft am Hygienepranger

Wie Unternehmen „Mission Fleisch“ von Foodwatch rechtlich und kommunikativ entgegentreten können

Eine Veranstaltung von Engel & Zimmermann GmbH und der Rechtsanwaltssozietät Weiss Walter Fischer-Zernin
Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung per E-Mail an: info@engel-zimmermann.de
Den Zugangslink für die Teilnahme erhalten Sie im Anschluss.

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

Begrüßung
Kathrin Hansen, Engel & Zimmermann
Dr. Markus Kraus, Weiss Walter Fischer-Zernin

10.00 Uhr: „Mission Fleisch“: Rechtssicherer Umgang
mit Hygieneanfragen von Foodwatch
Dr. Markus Kraus, Weiss Walter Fischer-Zernin
• „Topf Secret“ – von der Antragstellung bis zur Veröffentlichung
• Rechtsrahmen und Verteidigungsmöglichkeiten
• Innerbetriebliche Vorkehrungen zur Risikominimierung

10.45 Uhr: „Mission Fleisch“: Wie Krisenkommunikation
die Reputation schützen kann
Kathrin Hansen, Engel & Zimmermann
• Foodwatch: Selbstverständnis, Arbeitsweise und Zielsetzungen
• „Mission Fleisch“ aus kommunikativer Perspektive
• Kommunikationsempfehlungen für betroffene Betriebe
11.15 Uhr: Offener Austausch & Diskussion

ca. 11:30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Online-Seminar - Gut gerüstet für die Krisen der Zukunft?

Online-Seminar – Gut gerüstet für die Krisen der Zukunft?

Viele Krisen der Zukunft werden sich mit den Instrumenten früherer Jahre nicht mehr ausreichend beherrschen lassen. Absatz, Reputation, Geschäftsentwicklung, Marktzugang oder Recruiting – diese Erfolgsfaktoren sind bedrohlichen Einflüssen immer stärker ausgesetzt. Organisationen und Unternehmen müssen neue Gefahrenherde erkennen und ungewohnte Wege der Krisenbewältigung beschreiten können. Dr. Matthias Glötzner und Kathrin Hansen erläutern, worauf sich Kommunikationsprofis in Zukunft einstellen müssen und wie sie sich vorbereiten können.

Details

Der Beginn und bisherige Verlauf der Corona-Pandemie und ihrer Folgen geben einen ersten Eindruck von der Neuartigkeit und Wucht zukünftiger Krisen. Die Menge potentiell reputationsschädigender Themen wird immer größer, die Anzahl der Medien und Kanäle, in denen jedes Unternehmen, jede Organisation kritisch diskutiert werden könnte, steigt unaufhörlich – unabhängig von Branche, Herkunft und Größenordnung.

Darauf müssen sich Kommunikationsverantwortliche und PR-Profis einstellen:

  • Einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich ihrer Rolle als Machtfaktor im Krisengeschehen zunehmend bewusst. Interessensgruppen instrumentalisieren Mitarbeitende für ihre Zwecke. Damit wird die interne Kommunikation wichtiger denn je.
  • Nicht immer bedroht ein reales Krisen-Ereignis die Reputation, denn nach der Politik können nun auch Unternehmen Zielscheibe von Fake News-Kampagnen werden. Krisen werden so noch weniger vorhersehbar.
  • Der Umgang mit NGO wird komplexer. NGO der neuen Generation sind dezentral organisiert und schwer zu berechnen, denn die kleinste Form des gesellschaftlichen Zusammenschlusses ist der #. Umso wichtiger: ein passgenaues Stakeholder-Mapping!
  • Politikerinnen und Politiker greifen immer aktiver in Krisenverläufe ein – ob mit öffentlichen Äußerungen auf Twitter & Co. oder um heikle Themen für den nächsten Wahlkampf zu nutzen. Politische Kommunikation wird dadurch Teil der Krisenprävention.
  • Bewegtbild wird vom Kann- zum Muss-Thema. Ob Videostatements der Geschäftsführung oder Pressekonferenzen des Vorstands im Stream, Bewegtbild spielt in der Krisenkommunikation der Zukunft eine zentrale Rolle.

Dr. Matthias Glötzner und Kathrin Hansen werden die o.g. Aspekte anhand von Beispielen erläutern, die damit verbundenen Risiken konkretisieren und Handlungsoptionen aufzeigen.

Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, individuelle Fragen an die Referenten zu stellen. Zusätzlich erhalten sie nach Abschluss der WebSession die verwendeten Präsentationsfolien oder ein gleichwertiges Inhaltsdokument als Skript.

Das lernen die Teilnehmenden

• Paint Points im eigenen Unternehmen identifizieren

• Wesentliche Bestandteile einer systematischen Krisenprävention

• Umgang mit externen und internen Stakeholdern

• Empfehlungen zum Umgang mit den kommunikativen Herausforderungen der Zukunft

Geeignet für

PR-, Social Media und Marketingmanager, Krisenstabsmitglieder sowie Führungskräfte.

Sprecher/in

Dr. Matthias Glötzner ist Leiter des Krisenteams bei der Engel & Zimmermann GmbH, Unternehmensberatung für Kommunikation, in Gauting bei München, sowie Sprecher des Crisis Communications Network Europe (CCNE).

Kathrin Hansen ist Mitarbeiterin im Krisenteam der Engel & Zimmermann GmbH.

Gemeinsam beraten sie Unternehmen im Bereich der strategischen Krisenprävention und der akuten Krisenkommunikation. Neben der Ad hoc-Betreuung liegen Schwerpunkte ihrer Tätigkeit in der Analyse der Pain Points von Unternehmen und der Ableitung von Verbesserungsmaßahmen. Im Rahmen von Workshops und Krisensimulationen unterstützen sie insbesondere mittelständische Betrieb dabei, Krisen zu antizipieren und kommunikativ zu begegnen.

Key Facts

  • Termin: Dienstag, 27. April 2021, 11:00 – 12:15 Uhr
  • Teilnahmegebühr: 75 Euro zzgl. MwSt. / 89,25 Euro inkl. MwSt.
  • Teilnehmerzahl: mindestens 15
  • Stornierung: kostenfrei möglich bis 7 Tage vor Durchführung

 

2. Westfälischer Klimadialog

Kostenloses Online-Seminar: „Menschen-“ oder CO2-Fußabdruck – Was tangiert Unternehmen künftig stärker?

Offensiv kommunizieren Unternehmen ihr Versprechen, klimaneutral zu werden.  Kritisch hinterfragen Verbraucher und Medien zunehmend nicht mehr nur den CO2-Fußabdruck, sondern auch den menschenrechtlichen Fußabdruck. Stichwort: Lieferkettengesetz. Das Thema Nachhaltigkeit kommt in seiner ganzen Breite auf die Unternehmen zu. Bei der Kommunikation kann vieles falsch laufen – aber auch vieles gut gemacht werden.
Gemeinsam mit fjol veranstaltet Engel & Zimmermann den 2. (digitalen) Westfälischen Klimadialog und gibt in kurzweiligen, praktischen und präzisen Impulsen Einblicke in das wichtigste Thema unserer Zeit. Als Teilnehmer haben Sie die Chance, Fragen an Jan Grossarth zu richten, viele Jahre Wirtschaftsredakteur bei der FAZ und zwischenzeitlich Kommunikationschef von Ministerin Klöckner.
Nutzen Sie die Gelegenheit und reichen Sie mit der Anmeldung auch Ihre Frage(n) ein.

 

2. WESTFÄLISCHEN KLIMADIALOG: PRAKTISCH, PRÄZISE UND KURZWEILIG
Freitag, 11. Dezember 2020, 10 bis 11 Uhr, digital
Melden Sie sich jetzt kostenlos an unter klimadialog@engel-zimmermann.de. Die Plätze sind begrenzt – first come, first serve!

 

Die Redner und ihre Themen:

Klimaneutralität, Lieferkettengesetz, NH-Management – was treibt Firmen aktuell am meisten um? Ein kurzer Impuls aus der Beratungspraxis, präsentiert von: Dr. Michael Raß, ehemals Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter Teutoburger Ölmühle, heute Partner und Geschäftsführer der Unternehmensberatung fjol GmbH Münster und Beirat des ZNU (Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung)

Kommunikation – viele preschen vor, andere sind unsicher. Einen Einblick aus der Praxis in die Nachhaltigkeitskommunikation gibt Frank Schroedter, Mit-Inhaber und Vorstand von Engel & Zimmermann, Kommunikationsexperte, München/Osnabrück.

Achtung Greenwashing – was macht überzeugende Nachhaltigkeitskommunikation aus? Ihre Fragen beantwortet der Medienprofi Jan Grossarth, Diplom-Volkswirt und promovierter Kulturwissenschaftler. Mehr als zehn Jahre lang war er Wirtschaftsredakteur bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Er verantwortete die Gesamtkommunikation im Bundesministerium für Ernährung und ist Autor mehrerer Sachbücher.

Ihre Fragen an ihn senden Sie uns einfach mit Ihrer Anmeldung per E-Mail an klimadialog@engel-zimmermann.de. Wir wählen die spannendsten und wichtigsten Fragen aus!

 

>> Download Flyer

 

Engel & Zimmermann
fjol - Nachhaltigkeit fundiert umsetzen

in Kooperation mit

Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung (ZNU)