Danke lieber Mitarbeiter! Oder: Ein tolles Beispiel für ehrenamtliches Engagement

Eine Kollegin schrieb neulich an gleicher Stelle etwas über Corporate Volunteering. Das freiwillige Engagement von Mitarbeitern ist für den ehrenamtlichen Träger aber auch für den Arbeitgeber gleichermaßen ein Gewinn. In unserem Kundenkreis haben wir hierfür vor Kurzem von einem ganz tollen Beispiel erfahren, das unbedingt publik gemacht werden muss.

Unter dem Motto „Doppelt engagiert. Doppelt wertvoll.“ hat das Bayerische Innenministerium eine Kampagne gestartet, die bayernweit für die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf wirbt. Berufskraftfahrer Gerd Kiermeier von HEINZ Entsorgung ist „nebenbei“ Feuerwehrmann und übt beide Tätigkeiten mit viel Leidenschaft und aus vollster Überzeugung aus. Davon profitiert auch sein Arbeitgeber – und steht voll hinter einem solchen Engagement, auch wenn es zeitlich manchmal eng wird. „Menschen wie Gerhard Kiermeier sind zuverlässig, teamfähig und verantwortungsvoll“, sagt Geschäftsführer Otto Heinz. Und ist zurecht stolz.

Ich finde, das Beispiel sollte Schule machen.

Für die Kampagne ist ein sympathischer Spot mit Mitarbeiter und Unternehmer entstanden – und für uns ein absolut authentischer Anlass für PR, wie wir ihn selten finden.