Beitragsbild-Blog

Produkte und Marken entwickeln – Was PR so alles kann

Marken- und Produkt-PR informiert mit maßgeschneidertem Content die Öffentlichkeit über Angebote und Themen. Sie soll idealerweise die Bedürfnisse der Kunden mit der entsprechenden Marke oder dem Produkt verbinden und hier nachhaltig Vertrauen schaffen.

So wird Marken- und Produkt-PR üblicherweise definiert. Mit diesem Prozedere ist sie sehr erfolgreich und kann einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Produktes oder der Marke leisten.

Doch wo setzt PR hier an? Am fix und fertig entwickelten und ausgetesteten Produkt oder an der Marke. Und warum? Weil es gelernt ist, dass Produkte und Marken in ihrer Entstehungsphase in der Entwicklungsabteilung des Unternehmens und der beauftragten MaFo zuhause sind, die darüber entscheiden, ob ein Produkt oder eine Marke das Potenzial hat, die Gunst des Verbrauchers zu gewinnen.  Dabei kann die PR hier mit ihrem Know-How unterstützen. Denn es sind gerade die PR-Leute, die sich tagtäglich mit Multiplikatoren von Presse bis Meinungsführern, Experten und Early Adoptern austauschen und die Bedürfnisse der Verbraucher und schon den nächsten Trend kennen.

Limitiertes Produkt, Verpackungs-Look, im Bundle oder lieber einzeln angeboten, bestes Timing für Marken-Launch? All das können Produkt- und Marken-Kommunikatoren aus dem „ff“ beantworten. Denn sie haben ein gutes Gespür dafür, was gerade beim Verbraucher „angesagt ist“ und können bereits in der Entwicklungsphase Industrie oder Handel optimal beraten. Deshalb: Einfach mal den PR-Manager oder –Agentur frühzeitig ins Boot holen – Es lohnt sich!