Beitragsbild-Blog

Der Blogger, das unbekannte Wesen – Tipps für Blogger-Relations

„Lass uns doch mal was mit Bloggern machen…“ – diesen und ähnliche Sätze hört man immer öfter in Unternehmen. Denn bei der Meinungsbildung im Netz spielen Blogger eine wichtige Rolle. Doch wer die neuen Meinungsmacher aktiv in seine Medienarbeit einbeziehen möchte, sollte ein paar Grundregeln beachten – damit die Blogger-Relations nicht zum „Beziehungsdrama“ werden.

Vor der Ansprache eines Bloggers heißt es beobachten und einlesen – Welcher Blogger passt zu meinem Unternehmen? Wer hat eine gute Reichweite in meiner Zielgruppe? Wer einen interessanten Blog über einige Zeit beobachtet und Beiträge, Themen und Kommentare verfolgt, bekommt schnell ein Gespür für die passenden Blogs. Viele Blogger haben auch eine Selbstbeschreibung auf ihren Seiten, in der sie ihre Motivation und Prinzipien offenbaren – Dort finden sich gelegentlich auch Hinweise zum Umgang mit Unternehmenskooperationen, die unbedingt beachtet werden sollten.

Wer für sein Unternehmen einen Blogger anschreibt, sollte durchblicken lassen, dass er sich mit dem Blog vertraut gemacht hat und ihn zu schätzen weiß. Denn Blogger fühlen sich ihren Lesern verantwortlich und wollen kein Instrument für Gratis-PR sein. Ungefragte Produktzusendungen und Verlinkungen kommen daher nicht gut an, genau so wenig wie standardisierte Massenanfragen. Ein aktiver Blogger ist in seiner thematischen Community gut vernetzt und erfährt daher auch schnell, was ein Unternehmen den „Kollegen“ schreibt. Die erste Ansprache ist daher am besten kurz und persönlich.

Unternehmen versprechen sich von Blogger-Relations in der Regel positive Berichterstattung über ihre Produkte. Blogger sind darauf Bedacht, die Glaubwürdigkeit gegenüber ihren Lesern zu wahren und ihre Reichweite und Auffindbarkeit im Netz zu steigern. Wer eine Kooperation mit Bloggern sucht, sollte sich fragen: Wie kann ich dem Blogger bei seinen Zielen helfen, was ist auch für ihn interessant? Das können (exklusive) Meldungen über wirkliche Produktinnovationen sein oder das zur Verfügung stellen eines neuen Produkts zum Test. Unternehmen können dann nicht nur über die Berichterstattung des Bloggers profitieren – auch die Kommentare der Leser liefern wertvolle Hinweise zur Akzeptanz besprochener Produkte. Die Abgabe von Produkt-Preisen für ein Gewinnspiel ist eine weitere Art der Kooperation, die Bloggern bei der Leserbindung hilft und Unternehmen Aufmerksamkeit in der Zielgruppe verschafft.

Der Aufbau von langfristigen, tragfähigen und für beide Seiten profitablen Blogger-Relations ist echte „Beziehungsarbeit“. Die gut vernetzten Berater von Engel & Zimmermann verstehen sich darauf.