Beitragsbild-Blog

Meinungen verklickert. So kommunizieren Genossenschaften

Genossenschaft? Das klingt ein bisschen altbacken und verstaubt. Dabei ist das genossenschaftliche Modell sehr aktuell. In Deutschland gibt es mehr als 7.500 Genossenschaften und genossenschaftliche Unternehmen, die in der mittelständischen Wirtschaft eine wichtige Rolle spielen. Ziemlich modern kommen auch genossenschaftliche Werte daher: Mitbestimmung, Solidarität und Sozialverantwortlichkeit zum Beispiel. Weiterentwickeln müssen sich Genossenschaften, die ja oft auf eine lange Tradition zurückblicken, natürlich trotzdem. Gerade für größere Genossenschaften haben Mitgliederbindung und Mitgliederkommunikation eine wachsende Bedeutung.

Um möglichst viele zu erreichen, sind neue Wege gefragt. Unser Kunde die Bayerische Milchindustrie BMI – eine Zentralgenossenschaft mit deutschlandweit 28 Mitgliedern, darunter Milchliefergenossenschaften und Molkereien – hat auf den diesjährigen Mitgliederversammlungen erstmals eine elektronische Live-Befragung durchgeführt. Die Landwirtinnen und Landwirte konnten per „Klicker-Gerät“ interaktiv und in Echtzeit ihre Meinung kundtun zu Themen wie Investitionsplanung, Milchmengenentwicklung und Hofnachfolge. Auch die Zufriedenheit mit der Genossenschaft wurde abgefragt.  Für die BMI ist die Befragung ein wichtiges Instrument, um effektiver und vorausschauender agieren zu können. Für die Mitglieder ist es eine Möglichkeit, aktiv auf das Unternehmensgeschehen Einfluss zu nehmen und sich zu beteiligen. Ganz nach dem Grundsatz einer Genossenschaft.

 

Moder_Foto_Blog_2

Klicker-Gerät

Moder_Foto_Blog_4

Geräte-Tasche