Beitragsbild-Blog

E&Z-Studie: Die Deutschen und ihr Krankenhaus

In dieser Woche ist ein großer Handelsblatt-Artikel über die Klinikstudie von Engel & Zimmermann erschienen. Für uns eine interessante Erfahrung: Stehen wir doch sonst hinter den Kulissen und bereiten die Bühne für unsere Kunden. In diesem Fall war es ausnahmsweise unsere Bühne – und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

In den kommenden Wochen werden wir weitere Aktivitäten rund um die Studie entfalten, denn wir sind davon überzeugt, dass wir damit ein spannendes Tool für die Krankenhäuser entwickelt haben. Schließlich sollen die Ergebnisse auch die Datenbasis für individuelle Auswertungen und Beratungen sein. Was denken die Patienten über eine ganz bestimmte Klinik – und wie steht dieses Haus im Meinungskampf im Vergleich zu anderen, gleich großen, ähnlich positionierten oder anders geführten Krankenhäusern dar? Aus diesen Erkenntnissen lassen sich individuelle Maßnahmen für einzelne Häuser ableiten, klare Kommunikationsziele und genau umrissene Zielgruppen definieren.

Denn was in der Medizin gilt, sollte auch in der Gesundheitskommunikation Anwendung finden: Auf die Diagnose muss eine individuelle Behandlung und Therapie folgen. Selbstverständlich wird eine professionelle Kommunikation nicht alle Probleme der Krankenhäuser beseitigen. Aber sie kann den Heilungsprozess begleiten, sie kann die Genesung unterstützen oder eine – eben auch nicht immer zu verhindernde – schmerzhafte Trennung unterstützen. Gesundheit lebt auch vom Wort, und wir werden dazu beitragen, es gezielter einzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie hier in unserer Pressemitteilung zu dem Thema. Daneben können Sie sich unter Gesundheit.engel-zimmermann.de über unser Leistungsangebot in diesem Bereich informieren.